Online-Programm zur Gesundheitsförderung älterer Menschen startet

24. Mai 2016

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Gesund älter zu werden hat für viele einen hohen Stellenwert. Bei der Suche nach Informationen nutzen auch ältere Menschen zunehmend das Internet. Ein kostenloses interaktives Onlineprogramm zur Gesundheitsförderung älterer Menschen steht ab sofort unter der Adresse www.hasicplus.eu zur Verfügung. Das Online-Programm wurde im Rahmen des EU-Projects „Healthy Ageing Supported by… mehr lesen →

Der Alltags-Fitness-Test

17. Mai 2016

Jetzt testen wie fit man mit 90 Jahren sein wird: Lebenslang fit und selbständig: Der Alltags-Fitness-Test des Deutschen Olympischen Sportbundes Im 21. Jahrhundert zeichnet sich ein eindeutiger demographischer Trend ab: eine deutschlandweite steigende Lebenserwartung. Deshalb gewinnen Fragen zur Lebensqualität im Alter an Bedeutung. Ob wir bis ins hohe Alter ein aktives und unabhängiges Leben führen… mehr lesen →

Heidelberg bringt Senioren in Bewegung

10. Mai 2016

185 Heidelberger absolvierten den Alltags – Fitnesstest der Gerontologen und ließen sich Tipps für sinnvolle Bewegung geben Ruth Zschau hat im Seniorenzentrum Kirchheim den Alltags-Fitness-Test absolviert. Die 92-Jährige, die sich in ihrem Häuschen noch selbst versorgt, braucht zwar Stock oder Rollator zum Gehen, aber seit sie vor wenigen Wochen begann, ihre Muskeln zu stärken und… mehr lesen →

Rüstige Rentner: In Deutschland bleiben ihnen weniger gesunde Jahre als im Europa-Schnitt

12. April 2016

Jeder hofft, im Alter gesund zu sein: Rentner in Deutschland haben aber im Schnitt deutlich weniger gesunde Jahre vor sich als ihre Altersgenossen in anderen Ländern. Dies zeigt eine OECD-Statistik für Europa. Den OECD-Gesundheitsdaten zufolge bietet das deutsche Gesundheitssystem eine qualitativ hochwertig Infrastruktur und einen ausgezeichneten Zugang zur Gesundheitsversorgung für die gesamte Bevölkerung“ – mit… mehr lesen →

Bluttest zur Diagnose von Alzheimer entwickelt

29. März 2016

Ruhr-Universität Bochum Die Alzheimerkrankheit wird heute zu spät diagnostiziert. Forscher der Ruhr-Universität Bochum (RUB) haben jetzt zusammen mit Wissenschaftlern der Universität Göttingen und des dortigen Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) einen Alzheimer-Bluttest entwickelt, der potenziell auch eine Früherkennung ermöglicht. Er basiert auf einem immuno-chemischen Verfahren in Form eines Infrarotsensors. Titelgeschichte in renommierter Fachzeitschrift Die… mehr lesen →

Interview mit Herrn Prof. Gerd Hasenfuß zum Thema ‚Training als Therapie‘

17. März 2016

Anläßlich des Internisten-Kongress vom 09. – 12.04. in Mannheim interviewte die  Ärztezeitung Herrn Prof. Hasenfuß, DGIM-Kongresspräsident zum Thema: Digitale Revolution und Ärzte. Hier ein kleiner Auszug aus dem Interview zum Thema ‚Training als Therapie‘ , welches auch ein Schwerpunktthema des Kongresses sein wird: Kommen wir auf das eingangs erwähnte Thema Sport: Seit langem werden die… mehr lesen →

Für Bewegung ist es nie zu spät!

 Viele Menschen, die sich bisher nur wenig bewegt haben und damit alt wurden, sind der Meinung, dass es sich auch nicht mehr lohne sich sportlich zu betätigen. Diese Ansicht ist falsch. Auch wer erst mit 50, 60 oder noch später damit anfängt sich sportlich zu bewegen, kann damit sowohl seine körperliche Fitness als auch die… mehr lesen →

Sport hilft bei demenzieller Erkrankung

Oldenburg (zb) – Noch können die Alzheimer-Krankheit und die meisten anderen Demenzerkrankungen nicht geheilt werden. Zwar wurden Millionen in die Erforschung wirksamer Medikamente investiert, doch der Erfolg blieb bislang aus. Prof. Dr. Klaus Hauer vom Bethanien Krankenhaus Heidelberg erforscht seit Jahren die Bedeutung von Sport und Bewegung für Menschen mit Demenz und stellte seine Studienergebnisse… mehr lesen →

Zum Lernen ist man nie zu alt!

Immer häufiger sieht man sie in den vordersten Reihen der Hörsäle sitzen und gespannt auf die Worte der Professoren warten: Seniorstudentinnen und -studenten. Mit einem fröhlichen Lächeln im Gesicht und einem Sitzkissen im Gepäck mischen sie sich unter die bunte Schar jüngerer Studierender, um an den spannenden Vorträgen und Diskussionen teilhaben zu können.Zwei von ihnen… mehr lesen →

Zu wenig Bewegung läßt das Gehirn schneller altern.

22. Februar 2016

Viel Bewegung kann offenbar das Gehirn schützen, zu schnell zu altern. Eine Studie hat gezeigt, dass Menschen, die besonders in der Mitte ihres Lebens Sport trieben, 20 Jahre später über bessere kognitive Fähigkeiten verfügten als andere. Laut einer aktuellen Studie der Boston University School of Medicine gibt es einen direkten Zusammenhang zwischen schlechter körperlicher Fitness… mehr lesen →