Für eine pessimistische Sicht auf das Alter gibt es keinen Grund


 

am von .

“Die Zukunft sieht düster aus. Jedenfalls wenn man den Zeitungen und Zeitschriften glaubt. Dort sind immer wieder pessimistische Prognosen über die Gesundheit älterer Menschen zu lesen. […]

Tatsache ist: Wir werden immer älter. In Deutschland wie in vielen anderen Ländern hat die Lebenserwartung in den letzten 40 Jahren um fast zehn Jahre zugenommen. Anders ausgedrückt: Wir werden jeden Tag 24 Stunden älter, aus biologischer Sicht sind es aber nur 18 Stunden. Diese eindrucksvolle Zunahme der Lebenserwartung, die dazu geführt hat, dass Frauen heute im Durchschnitt über 82 Jahre und Männer über 77 Jahre alt werden, stimuliert natürlich die Frage, ob die gewonnenen Lebensjahre als gesunde Jahre gelebt werden […]

Für eine pessimistische Sicht gibt es also keinen Grund. Das hat auch die Akademiengruppe „Altern in Deutschland“ (bestehend aus Leopoldina und Akademie der Technikwissenschaften) in einem dreijährigen Forschungsprojekt bestätigt. Die Ergebnisse dieses Projektes wurden in neun Bänden dokumentiert und im März 2009 veröffentlicht – allerdings nahm die Öffentlichkeit bislang erstaunlich wenig Notiz davon […]”

Den kompletten Artikel können Sie hier nachlesen:
http://www.tagesspiegel.de, 11. Mai 2010