Lesetipp: "Jung alt werden. Warum es sich mit 40 schon lohnt, an 80 zu denken"


 

am von .

“Noch nie wurden so viele Menschen in Deutschland so alt. Die Lebenserwartung ist in den letzten 100 Jahren um 30 Jahre gestiegen. Wie verändert das unser persönliches Dasein? Schließlich haben wir im Durchschnitt 30 Jahre mehr Lebenszeit zur Verfügung als unsere Großeltern.

So viel mehr Leben! Aber was fangen wir damit an? Bisher orientieren sich unsere Vorstellungen vom idealen Lebenslauf immer noch an alten Entwürfen. Dabei stellt das lange Leben alles auf den Kopf: Wir werden länger arbeiten als die Generationen vor uns. Wir werden vermutlich oft den Arbeitgeber oder sogar den Beruf wechseln. Wir werden uns viel häufiger auf Freunde als auf die Familie verlassen müssen. Wir wollen nicht ins Altersheim, sondern auch später lieber anders wohnen. Aber wie kann das gelingen? Indem man bereits mit 40 an 80 denkt. Nicht, weil man alles vorausplanen kann. Sondern weil wir die Weichen für ein gutes Altwerden bereits mit 40 stellen, wie Studien zeigen. Und weil es jung hält und Freude macht, sein Leben aktiv zu gestalten. Lebenslang.”

Leseprobe (pdf-Format)

ISBN: 978-3-8319-0416-7
240 Seiten
Format: 14 x 22 cm; Broschur
Preis: 14.95 EUR (D), 15.40 EUR (A), 26.50 sFr

Zum Buch gibt es auch einen Blog: http://jungaltwerden.wordpress.com/

Quelle: http://www.ellert-richter.de