Call for Paper

 

25. und 26. September 2014, Köln
“Sport im Alter – Zwischen Sitzkreis und Supermarathon”

An dieser Tagung nehmen relevante Kenntnisträger (aus Deutschland und ggf. Europa) aus allen hierfür relevanten Forschungsbereichen und der Praxis teil. Um das vorliegende Thema in all seinen Facetten abdecken zu können, schlagen wir die folgenden Themenschwerpunkte vor, zu denen wir einen Überblick zum Stand der Wissenschaft bekommen wollen.

Bitte senden Sie uns Vorschläge für Beiträge aus den folgenden Schwerpunkten:

gesellschaftliche Aspekte
– Zahlen, Daten, Fakten (Wer treibt welchen Sport und wie viel?)
– Sportpartizipation im Lebensverlauf
– aktuelle Sporttrends
– Wo treiben Ältere Sport (Zugangswege)?
– Sportsettings
– Welche Konzepte gibt es in den einzelnen Verbänden?

biologisch-medizinische Aspekte
– Wirkung von sportlicher Aktivität im Alter und LebensverlaufWie entwickeln sich Ausdauer, Beweglichkeit, Schnelligkeit, Kraft und Koordination im Lebensverlauf?
– Sport und Bewegung für Hochaltrige
– Sport und Veränderungen/Alterung auf Zellebene

gesundheitliche Aspekte
– Einfluss von Bewegung, Training und Sport sowie Bewegungsmangel auf den gesunden und kranken Menschen im Alter
– Wie sieht der „richtige“ Sport im Alter aus?
– Was ist schädlich?

motivationale und psycho-soziale Aspekte
– Motive und Barrieren für Sport im Alter
– Sinnstiftung durch Sport im Alter / Sport als Ausgleich zum einstigen beruflichen Erfolg
– Sportnachfrage im Lebensverlauf

trainingswisschenschaftliche Aspekte
– Trainierbarkeit von Ausdauer, Beweglichkeit, Schnelligkeit, Kraft und Koordination
– sportliches Training im Alter / Älterer / Hochaltriger
– optimale Trainingsmethoden
– spezifische Trainingsmethoden für Ältere

Mit der Tagung sprechen wir Vertreter von Forschungsinstituten, Universitäten, Fachhochschulen und anderen Forschungseinrichtungen sowie Vertreter aus den Verbänden an. Der Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmenden, praxisorientierte Vorträge und Anregungen zu weiteren Entwicklungen auf Wissenschaftsseite und auf Seite der Praxis stehen dabei im Vordergrund.

Die Vortragsdauer beträgt ca. 30-45 Minuten. Für Vortragende ist eine Erstattung der Reise- und Aufenthaltskosten vorgesehen.

Einreichen der Beiträge
Wenn Sie sich im Rahmen eines Vortrages aktiv an unserer Tagung beteiligen wollen, freuen wir uns über Ihr Paper und Kurzvita bis zum 15. April 2014.

per Post:
Marie-Luise und Ernst Becker Stiftung
Susann Kocura
Parkstraße 10
50968 Köln

per Email:
skocura@becker-stiftung.de

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Call auch an andere interessierte Kolleginnen und Kollegen weiterleiten!

pdficon_large  Call for Paper