5. Tagung der Becker Stiftung “Alter und Arbeit im Fokus”


 

am von .

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns Sie nun bereits zur 5. Tagung der Marie-Luise und Ernst Becker Stiftung “Alter und Arbeit im Fokus – neueste Aspekte zur Motivation älterer Arbeitnehmer und Zusammenarbeit von Forschung und Praxis” am 06. und 07. April 2011 ins Gustav Heinmann Haus nach Bonn einladen zu dürfen.

Wie auch in den letzten Jahren liegt der Fokus der Veranstaltung auf dem Themenfeld „Alter und Arbeit” wobei wir uns auch in diesem Jahr wieder verschiedene Einzelaspekte des Themas herausgreifen.

Selbstbild und Selbstverständnis älterer und alternder Arbeitnehmer/innen
Viele Unternehmen haben die Herausforderungen des Demographischen Wandels bereits erkannt und übernehmen Verantwortung indem sie mit entsprechenden Konzepten die Arbeitsbedingungen gestalten und so die Leistungsfähigkeit ihrer älteren und alternden Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer langfristig erhalten und fördern. Dabei wird aber insgesamt viel zu wenig auf die Rolle der Arbeitnehmer/innen selbst eingegangen, denn die Vorstellungen vom eigenen Altern und Altsein können erhebliche positive wie auch negative Konsequenzen haben. Folgende Fragestellungen sind dabei für uns relevant: Wie beeinflussen individuelle Altersbilder das eigene Altern? Wie wirken sich Altersbilder in der Gesellschaft auf das Selbstverständnis älterer Arbeitnehmer aus? Was beeinflusst die Eigenmotivation im Lebenslauf? Was kann und muss jeder selbst tun um seine Arbeitsfähigkeit zu erhalten?

Gratifikations-und Anreizgestaltung
Unbestritten ist, dass die Gestaltung von Gratifikations- und Anreizsystemen direkten Einfluss auf die Motivation der Mitarbeiter nimmt. Doch wie können in Zukunft vor dem Hintergrund der alternden Belegschaften bestehende Gratifikationsformen und Anreizsysteme bedürfnis- und leistungsgerecht gestaltet werden, damit sie die Motivation zur Arbeit bis 67 weiter fördern. Das bisher weit verbreitete Senioritätsprinzip erfordert deshalb zukünftig nicht nur aufgrund steigender Personalkosten neue Entgeltsysteme und Konzepte. Folgende Fragen wollen wir dabei beantworten: Gibt es unterschiedliche Präferenzen zur Ausgestaltung der Gratifikations- und Anreizsysteme zwischen jüngeren und älteren Arbeitnehmer/innen? Welche neuen Gratifikationssysteme und -modelle gibt es? Welche Folgen haben Senioritätslöhne für Unternehmen und für die Motivation Älterer?

Transfer aus der Wissenschaft in die Praxis
In diesem Themenschwerpunkt möchten wir Ihnen gern verschiedene Projekte aus der Wissenschaft vorstellen, die gemeinsam mit bzw. in Unternehmen realisiert wurden. Der Vortrag wird dabei als Tandem von Wissenschaft und Unternehmensvertretung gehalten, um so beide Sichtweisen darzustellen zu können. Ganz besonders im Fokus steht dabei, welche konkreten anwendbaren Erkenntnisse das beteiligte Unternehmen aus dem Projekt erlangen konnte und welche weiteren Forschungslücken sich daraus eventuell ergeben haben.

Ziel unserer Tagung ist es, Vernetzungsarbeit zu leisten um einen interdisziplinären Dialog anzuregen. Die Veranstaltung versteht sich dabei als Kontaktbörse, Informationsmodul und Plattform des Austauschs rund um das Themenfeld „Arbeit und Alter”. Aufgerufen zur Teilnahme sind Wissenschaftler aller Fachrichtungen sowie Vetreter aus Unternehmen.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Marie-Luise und Ernst Becker Stiftung

Weitere Infos:
Infobroschüre (pdf-Datei)
Anmeldeformular (pdf-Datei)