Betriebliche Gesundheitsförderung an der Universität Rostock


 

am von .

Gegenstand der “Betrieblichen Gesundheitsförderung” ist die Optimierung der Arbeitsorganisation und Arbeitsumgebung, um die individuelle Leistungs- und Regenerationsbereitschaft bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu erhöhen und das Gesundheitspotential in der Universität Rostock zu stärken. Die Universität Rostock weiß, dass gesunde Beschäftigte das wichtigste Kapital der Universität sind und wird demnach langfristig die “Betriebliche Gesundheitsförderung” als ein wichtiges und zukunftsträchtiges Thema an der Universität verankern.

Um die Gesundheitsförderung nachhaltig an der Universität Rostock zu etablieren, wurde dem Referat 4.3 Personal- und Organisationsentwicklung nach Abschluss des Projekts “URgesund – nachhaltiges Gesundheitsmanagement” im September 2010 dieser Bereich inhaltlich-konzeptionell übertragen. Beschlussorgan für Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung ist der Lenkungskreis “URgesund” unter der Leitung von Herrn Andreas Tesche, Leiter des Dezernates 4 – Personal und Personalentwicklung.[…]

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.uni-rostock.de/universitaet/zentrale-universitaetsverwaltung/personal-und-personalentwicklung-d4/betriebliche-gesundheitsfoerderung/, April 2011