Im Alter: Freude an Fremdsprachen


 

am von .

“Alexandra Edlinger zeigt, warum Fremdsprachen ältere Menschen bereichern. Doch Vorurteile über »Alter und Lernen« behindern sowohl die Lehrer wie die Lerner.

„Obwohl lebenslanges Lernen und aktives Altern moderne Schlagworte sind, gibt es im deutschsprachigen Raum kaum Studien über das Lernen von Fremdsprachen im Alter“, sagt Alexandra Edlinger. Sie hat für ihre Dissertation (Uni Graz, Sprachwissenschaft, Betreuer: Hanspeter Gadler) in der Urania in Graz ältere Teilnehmer von Sprachkursen befragt (27Personen, 55bis 75 Jahre, nicht mehr berufstätig). Zudem legte sie Fragebögen vor, führte Sprachtests durch, um Lernniveau und Selbsteinschätzung der Leute zu erfahren (in Italienisch, Englisch, Französisch, Spanisch). „Ich wollte wissen, welche Faktoren wichtig sind, damit ältere Menschen eine neue Sprache als Bereicherung erleben“, so […]”

Den kompletten Artikel finden Sie hier:
http://diepresse.com/home/science/dissertation/1424597/Im-Alter_Freude-an-Fremdsprachen, 29.06.2013