Lebenslanges Lernen steigert Wirtschaftsleistung


 

am von .

“Ältere Mitarbeiter werden immer noch zu wenig an Weiterbildungsmaßnahmen in Unternehmen  beteiligt. Sie länger im Erwerbsleben zu halten, gilt jedoch als ausschlaggebend für den zukünftigen Wohlstand Deutschlands.

Wissenschaftler vom Institut für Weltwirtschaft (IfW), dem Rheinisch-Westfälischen Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) und dem Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) haben die Wachstumsaussichten Deutschlands abhängig von der Arbeitsmarktintegration der Altersgruppe “55 plus” untersucht und vor dem Hintergrund des demografischen Wandels einen deutlichen Zusammenhang von künftigem Wohlstand und Erwerbstätigkeit Älterer ermittelt. Für eine längere Erwerbslebensphase sei es dringend notwendig, ältere Arbeitnehmer und Arbeitslose über die eigentliche Bildungsphase hinaus weiterzubilden, damit diese mit den gestiegenen Anforderungen der Arbeitswelt zurechtkommen. Weiterbildungsmaßnahmen für diese Altersgruppe könnten gleichzeitig dazu beitragen, den Verlust kognitiver Fähigkeiten hinauszuzögern […]”

Den kompletten Artikel finden Sie hier:
http://www.haufe.de/personal/hr-management/lebenslanges-lernen-steigert-wirtschaftsleistung_80_155268.html, 10.12.2012