Abschlussbericht zum Förderpreis “Alter und Arbeit 2011”


 

am von .

Zusammenfassung der Projektergebnisse

Es ist evident, dass eine lebensstilabhängige Beeinflussung von kognitiven Leistungen im Alter ihre Wirksamkeit über eine Vielzahl von neurobiologischen und psychologischen und sozialen Faktoren entfalten können. Diese Studie fokussiert zwei Faktoren, die aufgrund ihrer Brückenbildung zwischen Neurobiologie und psychosozialen Faktorenrelevant sind, und zwar die Selbsteinschätzung der eigenen Gesundheitsperspektive und die Neurobiologie motivierten Handelns.

Die Untersuchung konnte erste neurokognitive Faktoren im Alter identifizieren, die eine langfristige Verbesserung des psychosozialen Lebensstils sowie der Arbeits- und Leistungsmotivation im Alter ermöglichen könnten. Das Konzept des subjektiven Gesundheitshorizontes (SHH) konnte mit Hilfe der Förderung durch die Marie-Luise und Ernst Becker Stiftung validiert und erste Zusammenhänge zwischen Ausdauertraining und neuromodulatorischen, kognitiven und strukturellen Variablen identifiziert werden. Für die in der Studie aufgestellten Hypothesen konnten erste Erkenntnisse gewonnen werden.

  • H1: Hat die subjektive Selbsteinschätzung, wie lange man noch selbständig und gesund bleiben wird, einen maßgeblichen Einfluss auf motiviertes exploratives Verhalten und dementsprechend auch auf einen aktiveren Lebensstil? Es wird erwartet, dass diese Art Motivation stärker vom SHH als von der wahrgenommenen Lebenserwartung beeinflusst wird.
  • H2: Führt eine Erhöhung des körperlichen Fitnessniveaus durch ein kardiovaskulär wirksames Fitnesstraining zu einer Erweiterung des SHH und erhöht sich demzufolge die Motivation, sich mit neuen Dingen zu beschäftigen, explorativ tätig zu sein und im Arbeitsprozess weiter aktiv teilzunehmen?
  • H3: Gehen die Veränderungen des SHH auch mit neurobiologischen Veränderungen im episodischen Gedächtnisnetzwerk (z.B. Hippokampus, retrospleniale Region) und im dopaminergen Mittelhirn einher?

Einen detaillierten Projektbericht im pdf Format nebst Anlagen finden Sie hier:
pdficon_large Abschlussbericht
pdficon_largeAnhang SHH Fragebogen

 

Wir danken Frau Dr. Düzel ganz herzlich für die spannenden Berichte und wünschen ihr alles Gute!