Bundesagentur sieht für Ältere bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt


 

am von .

“Unternehmen stellen sich zunehmend auf eine alternde Belegschaft ein.

Nürnberg (dapd-bay). Ältere haben nach Einschätzung der Bundesagentur für Arbeit (BA) zunehmend bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Der Anteil der erwerbstätigen 60- bis 64-Jährigen habe sich in den vergangenen zehn Jahren von 22 auf 44 Prozent verdoppelt, erklärte BA-Vorstandsmitglied Heinrich Alt in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dapd.

Diese Entwicklung sei auch auf den wachsenden Anteil erwerbstätiger Frauen zurückzuführen: Die Quote der 55- bis 64-Jährigen in sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung liege bei über 45 Prozent. “Ich glaube, der Jugendwahn ist endgültig beendet”, fasste Alt zusammen.

Die meisten Unternehmen hätten inzwischen erkannt, dass sie wegen des Geburtenrückgangs nicht mehr so viele junge Arbeitnehmer finden könnten. Deswegen setzten sie sich zunehmend damit auseinander, wie sie ihre alternde Belegschaft möglichst lange fit für ihre Arbeit halten können.[…]”

Den kompletten Artikel finden Sie hier: http://www.themenportal.de/nachrichten/bundesagentur-sieht-fuer-aeltere-bessere-chancen-auf-dem-arbeitsmarkt-70989, 26.12.2111