Blogbeitrag August zum Förderpreis “Alter und Arbeit 2011″

5. September 2012

Wie beeinflussen Zeitperspektiven aus psychologischer Sicht unser Verhalten und Motivation und wie kann man sie messen? Der Fragebogen zum subjektiven Gesundheitshorizont Zeitperspektiven beeinflussen unsere Motivation und unser Verhalten erheblich. Insbesondere im höheren Lebensalter scheint die Wahrnehmung der Lebenszeit eine fundamentale Rolle bei der Selektion und dem Streben nach Zielen einzunehmen – mit wichtigen Konsequenzen auf… mehr lesen →

Blogbeitrag Juli zum Förderpreis “Alter und Arbeit 2011″

1. August 2012

Welcher Lebensstil und welche (Arbeits)Bedingungen fördern unsere Motivation, aktiv und leistungsfähig zu sein? Gilt das auch im höheren Alter? Dopamin reguliert im Zusammenspiel mit anderen Faktoren unsere Aufmerksamkeit, Konzentration, unseren motivationalen Antrieb, unsere Belohnungs- und Neuheitsverarbeitung und Gedächtnisleistungen sowie unsere motorische Beweglichkeit. Das dopaminerge System bildet die optimale Basis, um die belohungsbezogenen  motivationalen Aspekte von… mehr lesen →

Blogbeitrag Juni zum Förderpreis “Alter und Arbeit 2011″

11. Juli 2012

„Laufend Lernen“ – Wie Arbeits- und Leistungsmotivation durch körperliche Aktivität gefördert werden kann Aktuelle Studien deuten darauf hin, dass die Fähigkeit und Motivation, sich auf neue Situationen einzustellen, neurobiologisch auf zwei Komponenten beruht: Zum einen auf der Funktionalität des episodischen Gedächtnisnetzwerks und zum anderen auf der Integrität bestimmter Botenstoffsysteme im Gehirn, an denen so genannte… mehr lesen →

Blogbeitrag April zum Förderpreis “Alter und Arbeit 2011″

13. Mai 2012

Die Verformbarkeit (Plastizität) und Leistungsfähigkeit unseres Gehirns nimmt im Alter ab, jedoch scheinen Lernen und Training diese Abnahme zu modifizieren. In meinem Blog gebe ich einen Überblick über die aktuellsten Erkenntnisse, welche Effekte verschiedene Lern- und Trainingsformen (mit besonderem Fokus auf körperliche Betätigung) auf Lernen und Gedächtnis sowie auf die Plastizität des Gehirns haben. Graue… mehr lesen →

Blogbeitrag März zum Förderpreis "Alter und Arbeit 2011"

13. April 2012

Strukturelle Bildgebung Mit zunehmendem Alter zeigen sich bei einem Großteil der älteren Menschen Veränderungen in der Gehirnstruktur und -funktion. Interessanterweise können diese Veränderungen in manchen Hirnregionen durch körperliche Aktivität abgeschwächt werden. Mich interessiert, inwieweit sich dadurch bestimmte Aspekte der Handlungsmotivation und Zukunftsplanung verbessern.  Um diese Beziehungen aufzudecken, ist es erforderlich, strukturelle Veränderungen im Gehirn möglichste… mehr lesen →

Blogbeitrag Februar zum Förderpreis “Alter und Arbeit 2011″

13. März 2012

Studiendesign, Probandenrekrutierung, Messmethoden und aktueller Stand der Studie Die Beziehungen zwischen Arbeits- und Leistungsmotivation und neurobiologischen sowie psychosozialen Veränderungen im Alter werden innerhalb einer Interventionsstudie, die am Deutschen Zentrum für neurodegenerative Erkrankungen in Magdeburg geplant und durchgeführt wird, untersucht. In meinem Blog für Februar 2012 gebe ich, basierend auf unseren wissenschaftlichen Fragestellungen, einen Überblick über… mehr lesen →

Abschlussbericht zum Förderpreis “Alter und Arbeit 2010”

16. Februar 2012

Ziel des zugrunde liegenden Forschungsprojektes war die Integration altersassoziierter physiologischer Leistungsparameter (insbesondere muskulärer Veränderungen) in das AnyBody Menschmodell. Dazu wurden anhand eines exemplarischen Anwendungsbeispiels – einem großflächigen berührungssensitiven Bildschirm – die Möglichkeiten sowie die Hindernisse bei der altersgerechten Arbeitsplatzgestaltung aufgezeigt. Fokus der Arbeiten lag dabei insbesondere in der literaturanalytischen Aufarbeitung sowie empirischen Analyse der mit… mehr lesen →

Blogbeitrag Januar zum Förderpreis “Alter und Arbeit 2011″

6. Februar 2012

„Die neurobiologischen und psychosozialen Auswirkungen von Ausdauertraining auf motiviertes Verhalten älterer Menschen: Das Konzept des subjektiven Gesundheitshorizontes.“ Wie lange bleibe ich körperlich und geistig fit? Wie weit im Voraus plane ich meine Zukunft? Lohnt es sich langfristig, mich mit neuen Dingen zu beschäftigen? Diese Fragen gewinnen im höheren Erwachsenenalter an besonderer Relevanz. Die Antworten auf… mehr lesen →

Vorbericht zum Förderpreis "Alter und Arbeit 2011"

22. Dezember 2011

Forschungsthema: „Die neurobiologischen und psychosozialen Auswirkungen von Ausdauertraining auf motiviertes Verhalten älterer Menschen: Das Konzept des subjektiven Gesundheitshorizontes.“ Wie beeinflusst die eigene Sicht auf das Altern die Einstellung zur beruflichen Zukunft? Welche Strategien gibt es, die berufliche Leistungsfähigkeit im Alter zu fördern? Im Rahmen des Stiftungspreises werde ich im folgenden Jahr untersuchen, inwieweit durch körperliches… mehr lesen →

Bericht Oktober 2011

16. November 2011

Empirische Studie: Bestimmung der muskulären Beanspruchung mittels Elektromyographie (EMG) –Teil 2 Hauptstudie Im Rahmen der Hauptstudie wurde die Muskelaktivierung für die in der Vorstudie selektierten Muskeln bei der Ausführung einer Zeigeaufgabe an einem großflächigen berührungssensitiven Bildschirm mittels Oberflächen-Elektromyographie (OEMG) abgeleitet (Kremer 2011). Stichprobe An der Hauptstudie nahmen zehn Probanden (5 Männer und 5 Frauen) in… mehr lesen →