Abschlussbericht zum Förderpreis “Alter und Arbeit 2010”


 

am von .

Ziel des zugrunde liegenden Forschungsprojektes war die Integration altersassoziierter physiologischer Leistungsparameter (insbesondere muskulärer Veränderungen) in das AnyBody Menschmodell. Dazu wurden anhand eines exemplarischen Anwendungsbeispiels – einem großflächigen berührungssensitiven Bildschirm – die Möglichkeiten sowie die Hindernisse bei der altersgerechten Arbeitsplatzgestaltung aufgezeigt.

Fokus der Arbeiten lag dabei insbesondere in der literaturanalytischen Aufarbeitung sowie empirischen Analyse der mit dem Alter einhergehenden anthropometrischen sowie muskulären Veränderungen, wie bspw. Veränderungen der Muskelmasse, Knochenmasse oder Muskelfasern usw. Insbesondere durch die umfangreichen empirischen „EMG Studien“ konnten hier wesentliche Erkenntnisse hinsichtlich der muskulären Beanspruchung bei der Ausführung der Experimentalaufgabe gewonnen werden.

In weiteren empirischen Studien mit jüngeren und älteren Probanden wurden verschiedene Körperhaltungen sowie umfangreiche Bewegungsbahnen bei der Arbeit an einem großflächigen berührungssensitiven Bildschirm aufgenommen und analysiert. Diese Ergebnisse wurden dann anschließend in das AnyBody Menschmodell programmtechnische integriert, die aufgenommen Körperhaltungen und Bewegungsbahnen entsprechend modelliert und hinsichtlich der muskulären Beanspruchung analysiert.

Es sind nur sehr wenige Menschmodelle bekannt die eine anthropometrisch differenzierte und entsprechend alternsgerechten Gestaltung ermöglichen. Hinsichtlich einer altersdifferenzierten Analyse der muskulären Beanspruchung von Körperhaltungen und Bewegungsabläufen sind bisher keine Ansätze bekannt. Im Rahmen des Forschungsprojektes musste entsprechend festgestellt werden, dass die Grundlagen auf diesem Gebiet nicht vorhanden sind und erst im Rahmen des Projektes erarbeitet werden mussten.

Das im Rahmen des Projektes eingesetzte AnyBody Menschmodell hat sich für die Modellierung von Körperhaltungen und Bewegungsabläufen sowie die entsprechende Analyse der muskulären Beanspruchung als geeignetes Programm herausgestellt. Die umfangreichen realitätsnahen Möglichkeiten bei der Modellierung spiegeln sich jedoch in den sehr umfangreichen und zeitintensiven Programmierarbeiten wieder.

Die im Rahmen des Forschungsprojektes erzielten Ergebnisse beschreiben wesentliche Erkenntnisse bezüglich der Integration altersassoziierter physiologischer Leistungsparameter in das AnyBody Menschmodell und können zukünftig als wichtige Grundlagen für weitere Forschungsarbeiten herangezogen werden.

Hier finden Sie einen ausführlichen Abschlussbericht von Frau Dr. Jochems zu ihrem Forschungsprojekt “Altersdifferenzierte Arbeitsplatzgestaltung auf Basis digitaler Menschmodelle”.

pdficon_large Abschlussberich 2010

Wir danken Frau Jochems ganz herzlich für die spannenden Berichte und wünschen ihr alles Gute!