Die Älteren sind die Verlierer auf dem Arbeitsmarkt


 

am von .

“Mit dem Alter wächst das Problem, eine neue Stelle zu finden. Statistik schönt die Lage.

Für Ursula von der Leyen (CDU) sind sie die “Gewinner am Arbeitsmarkt”: die Älteren. Vom Aufschwung hätten diese am meisten profitiert, ihre Beschäftigung habe kräftig zugenommen. Der “Silberschatz des Alters” an Berufs- und Lebenserfahrung wolle kein Arbeitgeber mehr missen, ist sich die Arbeitsministerin sicher.

Traudl Moser aus München kann diese Jubelarien über das Alter nicht mehr hören. Die 61-jährige Münchnerin ist eine Verliererin am Arbeitsmarkt. Sie lebt von Hartz IV. Seit drei Jahren hat ihr das Jobcenter kein Stellenangebot mehr unterbreitet. “Seit Jahren erzählen die Politiker, dass sie für uns ältere Arbeitslose etwas tun, aber nichts ist passiert”, meint sie. Dabei hat die gelernte Bürokauffrau, die nach der Trennung von ihrem Mann ihre beiden Kinder allein großziehen musste, nichts unversucht gelassen, um wieder in Arbeit zu kommen.[…]”

Den kompletten Artikel finden Sie hier: http://www.welt.de/print/die_welt/politik/article13627714/Die-Aelteren-sind-die-Verlierer-auf-dem-Arbeitsmarkt.html, 27.09.2011