Ein Drittel wirbt um ältere Arbeitnehmer


 

am von .

“Ende des Jugendwahns: Der Anteil älterer Arbeitskräfte am Markt wächst, zumindest wenn die “Rente mit 67” sich auswirkt. Stellen sich die Unternehmen schon auf diesen Wandel ein? Eine aktuelle Studie kommt zu einem ernüchternden Ergebnis.

Knapp ein Drittel der deutschen Unternehmen bemüht sich derzeit darum, ältere Mitarbeiter an den Betrieb zu binden. Das geht aus einer Untersuchung des Ifo-Instituts in München und der Personalberatung Randstad hervor.[…]”

Den kompletten Artikel finden Sie hier: http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/0,1518,758321,00.html, 20.04.2011

Immer wieder ist in der Politik von der “Verlängerung der Lebensarbeitszeit” die Rede, das höhere Eintrittalter zur gesetzlichen Rente wird ab 2012 schrittweise eingeführt (“Rente mit 67”). Andererseits klagen die Unternehmen wieder verstärkt über einen Mangel an Fachkräften.