Ergonomie im Blickpunkt: Volkswagenwerk Emden stellt sich auf älter werdende Belegschaft ein


 

am von .

“Das Durchschnittsalter der Mitarbeiter in den Montagebereichen der Fabrik am Meer beträgt 42,6 Jahre. Gleichzeitig ist klar, dass die Arbeitsbelastung eines Sieben-Stunden-Tags stärker auf die Konstitution eines 45-jährigen als auf die eines 25-Jährigen wirkt.

«Ergonomische Arbeitsbedingungen sind aus medizinischer Sicht unbedingt notwendig»

Der Volkswagen-Weg sieht deshalb vor, dass die Teamarbeit mit einer sinnvollen Rotation der verschiedenen Arbeitsgänge verknüpft wird. Damit sind ein Wechsel der Belastung und eine Vermeidung einseitiger körperlicher Tätigkeiten verbunden.

[…]

«Ergonomische Arbeitshilfen sind aus medizinischer Sicht unbedingt notwendig. Wir müssen bessere Bedingungen für junge und ältere Mitarbeiter schaffen. Indem wir zum Beispiel die Komplexität der Arbeitsinhalte verringern, sorgen wir für eine physische und psychische Entlastung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter», betont Eckehard Stolz, Leiter Gesundheitswesen Emden.”

http://autogramm.volkswagen.de/08_10/standorte/standorte_08.html, 01. September 2010