Unternehmen wollen sich mit Weiterbildung absichern


 

am von .

“Peter Körner war viel unterwegs im Dezember vergangenen Jahres. Als Leiter der Personalentwicklung bei der Deutschen Telekom tingelte er mit seinem Team durch die deutschen Niederlassungen des Konzerns. Körners Mission: Herauszufinden, was Telekom-Mitarbeiter bewegt.

Maßnahmen, mit denen Unternehmen dem Fachkräftemangel mehr als bisher vorbeugen wollen

Aufgefallen ist ihm dabei vor allem eines: “Das Interesse an Weiterbildungen ist riesig”, sagt der Personalleiter. Denn nach der Wirtschaftskrise machen sich viele Angestellte wieder Gedanken um ihre langfristige Karriereplanung. Dabei stellen sie fest, dass sie an ihrer Qualifikation feilen müssen, um im Beruf weiterzukommen. “Vor allem Mitarbeiter um die 40 wollen sich jetzt fachlich auf den neuesten Stand bringen”, sagt Körner. Denn wenn der Studienabschluss oder die Berufsausbildung bereits zehn, 20 Jahre zurückliegt, ist das eigene Fachwissen oft wieder überholt […]”

Den kompletten Artikel finden Sie hier:
http://m.ftd.de/artikel/60024512.xml?v=2.0, 11.03.2011