Gute Ideen gefragt: Neuer Arbeitgeberwettbewerb „Arbeit und Alter“

10. April 2014

Die berufundfamilie gGmbH – eine Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung ruft erstmals den Ideenwettbewerb „Arbeit und Alter“ aus. Damit reagiert sie auf die Ergebnisse ihrer im Januar vorgestellten Umfrage, die belegte, dass Arbeitgeber nicht ausreichend auf den absehbaren Ausstieg der Baby-Boomer-Generation aus dem Erwerbsleben vorbereitet sind. „Arbeit und Alter – Der Ideenwettbewerb, um Arbeit in einer… mehr lesen →

Gesundheit, Qualifikation und Motivation: Heidelberger Wissenschaftler untersucht Voraussetzungen für längere Lebensarbeitszeit

8. April 2014

Die drei Faktoren Gesundheit, Qualifikation und Motivation sind entscheidend für die Frage, ob als Folge des demografischen Wandels Beschäftigte auch noch über das 67. Lebensjahr hinaus erwerbstätig sein können. Um die Potentiale älterer Mitarbeiter optimal nutzen zu können, müssen Arbeitgeber passende Rahmenbedingungen und Voraussetzungen schaffen. Maßnahmen des Personal- und Gesundheitsmanagements oder der Arbeitsplatzgestaltung dürfen jedoch… mehr lesen →

Über kurz oder lang: Einsamkeit schädigt Erbmaterial

7. April 2014

VeterinärmedizinerInnen und Biologen der Vetmeduni Vienna haben herausgefunden, dass einzeln gehaltene Graupapageien kürzere Telomere aufweisen, als jene, die mit einem Partner leben. Telomere sind die Enden der Chromosomen, die sich bei jeder Zellteilung verkürzen. Mit den nun vorliegenden Ergebnissen konnte die Hypothese bestätigt werden, dass sich sozialer Stress negativ auf die Zellalterung auswirkt. In Zukunft… mehr lesen →

Wie Sport Demenz-Kranken helfen kann

1. April 2014

Allein in Deutschland leiden derzeit etwa 1,4 Millionen Menschen an Demenz (Weitere Informationen zu Demenz). Angesichts der steigenden Lebenserwartung und der damit einhergehenden Zunahme älterer Menschen, dürften es bis 2030 doppelt so viel sein. Mit der Diagnose bricht für die Betroffenen eine Welt zusammen, denn viele von ihnen haben die damit verbundenen Lebenseinschränkungen und den… mehr lesen →

Demenz und Depression im Alter: Wie eine würdevolle Begleitung gelingt

31. März 2014

Das Kuratorium Deutsche Altershilfe gibt in seinem Fachmagazin ProAlter Tipps zum Umgang mit zwei der häufigsten psychischen Erkrankungen älterer Menschen Wenn ältere Menschen an Depression oder Demenz erkranken, beeinflusst dies ihr Wohlbefinden und ihre Lebensqualität. Oft fällt ihnen die Kommunikation mit anderen schwer: bei einer Demenz, weil das Sprachvermögen zurückgeht; bei einer Depression, weil sich… mehr lesen →

Alt, wild und rebellisch

26. März 2014

“Immer mehr Pensionisten beginnen im Alter ein zweites Leben. Fünf Porträts rüstiger Senioren, die neue Herausforderungen gefunden haben DIE ZEIT Nº 14/2014 Ausgerechnet der Kapitalismus hat Simone de Beauvoir widerlegt. “Ein ehemaliger Mechaniker ist kein Mechaniker mehr: Er ist nichts”, notierte sie 1970 in ihrem Essay La Vieillesse über die kapitalistische Gesellschaft, die sich “von… mehr lesen →

Der Deutsche Alterspreis

11. März 2014

Bewerben Sie sich bis zum 15. April 2014! “Nie war das Alter jünger als heute. Die älteren Menschen von heute sind die Pioniere für morgen, die zeigen, was im Alter geht und wie es geht. Ihr Erfahrungsschatz ist größer als je zuvor. Mit dem Deutschen Alterspreis 2014 zeichnet die Robert Bosch Stiftung die besten Ideen… mehr lesen →

Die Generationsbrücke Deutschland führt Jung und Alt zusammen

5. März 2014

Die Generationsbrücke Deutschland fördert auf eine ganz besondere Weise den intergenerationalen Austausch und das Verständnis von Generationen füreinander. Dabei gehen Kindergärten und Schulen Patenschaften mit Pflegeheimen in ihrer Umgebung ein. Für die Dauer von mindestens einem Jahr werden den Kindern feste Partner zugeteilt, mit denen sie in 14-tägigen oder monatlichen Treffen gemeinsame Aktivitäten durchführen. Die… mehr lesen →

Expertenpapier zur Zukunft der Arbeit in der digitalen Welt

25. Februar 2014

Unsere Arbeitswelt wird zunehmend von Informations- und Kommunikationstechnologien durchdrungen. Mit der fortschreitenden Digitalisierung verändern sich Arbeit und Arbeitsmärkte immer deutlicher. Klassische Industrie- und Büroarbeit wird zunehmend verdrängt. Es entstehen flexible und mobile Beschäftigungsverhältnisse und neue Formen der Zusammenarbeit. Das Wissen wird zur zentralen Ressource. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie stellte der MÜNCHNER… mehr lesen →

Lebenserwartung von Menschen mit geistiger Behinderung steigt

21. Februar 2014

“Die Lebenserwartung von Menschen mit geistiger Behinderung nähert sich zunehmend derjenigen der Gesamtbevölkerung an. Das berichten Wissenschaftler der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen, Abteilung Münster, zusammen mit Forschern der Universität Tübingen und des Kommunalverbandes Jugend & Soziales Baden-Württemberg. In einer Studie mit dem Titel „Alter erleben“ haben sie die durchschnittliche Lebens­erwartung und die altersbezogenen Überlebenswahrscheinlichkeiten von Menschen… mehr lesen →